Google+

Montag, 4. September 2017

Treffen der Altersabteilungen der Feuerwehr Celle in Bostel

Am 25.08.2017 trafen sich die Kameraden der Altersabteilungen der Ortsfeuerwehren der Feuerwehr Celle zu ihrem traditionellen Treffen in diesem Jahr in Bostel. Der Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Bostel Sven Martens begrüßte rund 90 Gäste bei herrlichem Sommerwetter. Er dankte den Kameraden der Altersabteilung für ihr langjähriges Engagement, mit dem sie häufig ihre Gesundheit und ihr Leben zur Rettung der Bürger der Stadt Celle riskiert haben. In zahlreichen Einsätzen und Diensten hätten sie ihre Freizeit ehrenamtlich zum Wohl der Stadt Celle eingesetzt. „Wir sind heute nur deshalb als Feuerwehr so gut aufgestellt, weil wir von Euch gelernt haben“, ergänzt Stadtbrandmeister Kai-Uwe Pöhland.

Ortsbürgermeister Hans-Martin Schaake dankte auch im Namen des Ortsrates Altenhagen-Bostel-
Lachtehausen für die ehrenamtliche Arbeit, die oft auch das kulturelle Leben in den Ortsteilen maßgeblich unterstützt. Danach wurden bei einem gemeinsamen Essen Erfahrungen ausgetauscht, alte Geschichten neu erzählt und alte Bekanntschaften gepflegt.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von dem Spielmannszug des Schützenvereins Altenhagen, der begeisterten Applaus bekam. Als das Niedersachsen-Lied zum Abschlusslied ertönte, wurden von einigen Teilnehmern die Handys gezückt, um dieses als Erinnerungen festzuhalten. Genau diesem Zweck erhielten alle Teilnehmer zum Abschluss ein Gruppenfoto, auf dem das restaurierte Feuerwehrfahrzeug des ehemaligen Bosteler Ortsbrandmeisters Werner Seil s mit dem neuen LF-10 der Ortsfeuerwehr Garßen die Kulisse bildeten. Alt trifft neu – aus den Erfahrungen lernen.


Sonntag, 11. Juni 2017

Dritter Platz für die Feuerwehr Bostel

Alljährlich findest ein "Wettstreit" der Celler Feuerwehren des Celler Landes statt.
Beim heutigen "Leistungsmarsch", so wird dieser Wettstreit genannt, erreichte die Feuerwehr Bostel den dritten Platz.


Freitag, 24. März 2017

Rauchentwicklung in Küche-Garßen

Heute wurde die Feuerwehr Bostel um 16:57 Uhr zu einem Einsatz in den Nachbarort Garßen alarmiert.
Dort wurde eine starke Rauchentwicklung mit einer Menschengefährdung gemeldet.
Es wurde ein Essen auf dem heimischen Küchenherd vergessen, welches zu einer starken Rauchentwicklung führte. Feuer brach nicht aus.
Eine Person wurde auf eine Rauchvergiftung hin untersucht.


Beispielfoto

Samstag, 8. Oktober 2016

Übungseinsatz in Bostel



An lange schlafen war heute bei der Feuerwehr Bostel nicht zu denken.

Kurz nach 9 Uhr hieß es: Auf zum Einsatz, ein Zimmerbrand mit Personen in Gefahr...

Zum Glück eine sehr realistische Übung, bei der alle Register der Feuerwehr gefordert wurden.

Personensuche, Menschenrettung über die Leiter, als auch die Brandbekämpfung konnte so realitätsnah geübt werden.

Wir danken der Familie das sie uns ihr Objekt zum üben überlassen haben.

Samstag, 14. Mai 2016

Bosteler räumen auf

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich 52 große und kleine Bosteler auf, um mit Handschuhen, Zangen und Eimern die Straßen und Wege in und um Bostel aufzuräumen. „Papa, schau mal was ich alles schon für einen Müll gefunden habe!“, stolz läuft Inga mit einem mit allerlei Müll gefüllten Eimer auf ihren Vater zu. Auch der Inhalt dieses Eimers verschwindet in dem von dem Unterstützer der Aktion dem Zweckverband Abfallwirtschaft zur Verfügung gestellten Container. „Hier treffen sich Jung und Alt und leben die Bosteler Dorfgemeinschaft“, freut sich der Ortsbrandmeister Sven Martens. „Und nebenbei leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Umwelterziehung unserer Kinder“, ergänzt sein Stellvertreter Robert Junkereit.

Als Belohnung stärkten sich dann alle zum Abschluss mit Würstchen und Pommes sowie Getränken aus Mehrwegflaschen.

Donnerstag, 18. Februar 2016

Neues Jahresbild der Feuerwehr

Es ist in Bostel, bei der Feuerwehr, ja schon fast ein Ritual. Das alljährliche "Kollagenbild" des vergangenen Jahres.
Bereits zum 4. mal haben wir ein solches, über einen Meter großes Bild, welches sich nicht nur unter den Feuerwehrleuten, sondern auch Besuchern und Angehörigen einer großen Beliebtheit erfreut...

Ab heute hängt es, unser persönlicher Jahresrückblick 2015, im Gerätehaus der Feuerwehr Bostel.
Wir hoffen es gefällt euch un der eine oder andere findet sich darauf wieder?  

Mittwoch, 20. Januar 2016

80 Jährige „alte Dame“ gesund und fit

In der am 15.01.2016 stattfindenden Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Bostel begrüßte Ortsbrandmeister Sven Martens die aktiven und fördernden Mitglieder, die Mitglieder der Altersabteilung sowie einige Gäste.

Nach einer Schweigeminute für den im vergangenen Jahr verstorbenen Ehrenortsbrandmeister Heinrich Meyer blickte er zusammen mit dem Gruppenführer Holger Neumann auf ein ereignisreiches Jahr zurück.
Die 27 aktiven Kameraden absolvierten 8 Einsätze und leisteten über 1167 Stunden Dienst zum Wohle der Allgemeinheit. Im vergangenen Jahr wurde der 80. Geburtstag der Ortswehr mit einem Kameradschaftsabend und einem „Tag der Feuerwehr Bostel“ gefeiert, an dem eine Orientierungsfahrt für befreundete Feuerwehren und die Bosteler Bürger Rallye für zivile Gruppen veranstaltet wurden.
Ziel dabei sei es gewesen, den Bürgern in Bostel zu vermitteln, dass Feuerwehr Spaß mache, in Bostel eine gute Kameradschaft gepflegt werde und  die Bosteler Wehr zwar klein aber leistungsstark sei, so Ortsbrandmeister Sven Martens. Er dankte dem Feuerwehrmuseum Celle für die Unterstützung an diesem Tag. Zur Stärkung der Gemeinschaft wurde 2015 eine Kameradschaftsfahrt nach Bamberg durchgeführt, was sich nachhaltig positiv auf den Zusammenhalt und die Stimmung ausgewirkt habe.
Sven Martens bedankte sich bei den Kameraden der Altersabteilung für die Hilfe bei den zahlreichen kulturellen Veranstaltungen wie dem Osterfeuer, dem Umweltsammeltag, dem Erntefest und dem Laternenumzug sowie bei Hans-Martin Schaake für die Organisation der Bambergfahrt. Insbesondere hebt er die konstruktive und angenehme Zusammenarbeit mit den anwesenden Gästen dem Stadtbrandmeister Kai-Uwe Pöhland, Heiko Pfitzner von der Stadtverwaltung und Gertrud Hachmöller als Ortsbürgermeisterin hervor. Die Gäste dankten nicht nur den Kameraden für ihren Einsatz, sondern auch deren Familien für die Unterstützung der Feuerwehrmänner.
Der Stadtbrandmeister beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister Robert Junkereit zum Hauptlöschmeister und Sven Martens zum Oberlöschmeister. Für 2016 hat sich die Wehr vorgenommen, den Aktiven weiterhin eine anspruchsvolle Ausbildung zu bieten, um sie im Falle eines Einsatzes optimal vorbereitet zu haben.
Ziel ist es auch, im kommenden Jahr wieder ein bis zwei Mitglieder für die Bosteler Wehr zu gewinnen, um die „alte Dame“ weiterhin mit frischem Blut zu versorgen. So bleibt sie gesund und fit.